FAQ

Sie haben Fragen zu unseren Deutschkursen? Hier finden Sie viele häufig gestellte Fragen und die passenden Antworten. Wenn Ihre Frage nicht dabei ist, dann schreiben Sie uns und wir melden uns so schnell wie möglich bei Ihnen.

1. Vor dem Kurs

Wir bieten auch Kurse für totale Anfänger oder Teilnehmer mit sehr geringen Deutschkenntnissen an. Bitte achten Sie bei Ihrer Buchung auf diesen Hinweis.
Teilnehmer, die bei uns einen Deutschkurs belegen wollen, müssen bereits das lateinische Alphabet beherrschen, da wir als Institut für Deutsch als Fremdsprache eben ausschließlich Deutschkurse, nicht aber Kurse zur Alphabetisierung innerhalb des regulären Deutschunterrichts anbieten.

Interessenten, die der deutschen Schrift nicht mächtig sind (da sie z. B. ausschließlich in kyrillischer, arabischer, griechischer, hebräischer oder einer asiatischen Schrift schreiben), haben allerdings die Möglichkeit, im Einzelunterricht noch vor Kursbeginn das deutsche Alphabet zu erlernen.

Wir unterscheiden die folgenden Stufen nach dem Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmen für Sprachen. Die Zeitangaben beruhen auf Kursen mit 30 Unterrichtseinheiten pro Woche:

Stufe Kursdauer
A1 Grundstufe 1  5 Wochen (auch für Anfänger ohne Vorkenntnisse)
A2 Grundstufe 2  5 Wochen
B1 Mittelstufe 1  5 Wochen
B2 Mittelstufe 2.1  5 Wochen
B2 Mittelstufe 2.2  5 Wochen (führt zu telc Deutsch B2)
C1 Oberstufe 1.2  5 Wochen (führt zu TestDaF)
C1 Oberstufe 1.2  5 Wochen (führt zu telc Deutsch C1 und telc Deutsch C1 Hochschule)
C2 Oberstufe 2.1  5 Wochen
C2 Oberstufe 2.2  5 Wochen
Entweder am Anreisetag oder am ersten Unterrichtstag nehmen alle Teilnehmer an einem ausführlichen Einstufungstest teil, der uns über ihre Deutschkenntnisse Auskunft gibt.

Den Ergebnissen entsprechend werden die Teilnehmer einer Klasse zugeteilt. Dies stellt sicher, dass die Klassen sprachlich homogen zusammengesetzt sind.

In den Sommermonaten findet am ersten Unterrichtstag im Anschluss an den Einstufungstest in der Regel kein Unterricht, sondern ein Orientierungstag statt.

Übrigens, wenn Sie schon jetzt Ihre Deutschkenntnisse überprüfen möchten, nutzen Sie doch unseren Online-Einstufungstest.

Sollten Sie während Ihres Kursaufenthalts eine Reisekrankenversicherung benötigen, können Sie diese zusammen mit der Anmeldung durch das Humboldt-Institut abschließen. Die Kosten hierfür betragen € 2,- pro Tag.

Die Reisekrankenversicherung tritt bei Krankheiten und Unfällen (bzw. den damit verbundenen notwendigen Behandlungen) in Kraft, die während der Dauer des Aufenthalts am Humboldt-Institut eintreten.

Zu Beginn der Versicherung bereits bestehende Krankheiten und deren Folgen sind aus dem Versicherungsschutz ausgeschlossen. Jede Art von Krankheit, die vorsätzlich herbeigeführt wurde, ist durch die Versicherung nicht gedeckt. Eine Haftpflichtversicherung ist in der Reisekrankenversicherung nicht enthalten.

Sie können Ihren Deutschkurs online buchen oder uns das Anmeldeformular per E-Mail, Fax oder Post zuschicken. Anfragen per E-Mail beantworten wir bis zum nächsten Werktag. Telefonisch ist das Buchungsbüro von Montag bis Freitag zwischen 8.00 Uhr und 18.00 Uhr MEZ zu erreichen. Bitte beachten Sie eventuelle Zeitverschiebungen.
In den Kursunterlagen finden Sie unter der Rubrik „Kofferpacken“ eine Packliste mit einer sinnvollen Grundausstattung. Insbesondere Sportschuhe und Badesachen sollten von allen Schülern mitgebracht werden.
Wenn Sie eine Banküberweisung vornehmen, vergewissern Sie sich bitte, dass die Überweisung für das Humboldt-Institut gebührenfrei ist. Anderenfalls werden wir Ihnen die bei uns angefallenen Gebühren nachträglich in Rechnung stellen.

Banküberweisungen innerhalb der Europäischen Union sind gebührenfrei, wenn Sie die IBAN- und SWIFT-Nummern verwenden.

Unsere Bankverbindung:

Kontoinhaber: Humboldt-Institut e. V.
Bank: UniCredit Bank AG in 70173 Stuttgart, Deutschland
SWIFT: HYVE DEMM 473
IBAN: DE87 6002 0290 0008 4280 00

 
Bitte kontaktieren Sie uns per E-Mail wenn Sie mit Kreditkarte zahlen möchten.

Die Kosten für sportliche Aktivitäten und Ausflüge sind bei Kindern und Jugendlichen bereits in den Kursgebühren enthalten. Das Essen ist reichlich und das Kaufen von Lebensmitteln nicht erforderlich. Wir empfehlen deshalb ein Taschengeld von € 30,- bis € 40,- pro Woche.

Bitte geben Sie Ihrem Kind das Taschengeld in kleinen Scheinen mit. Bitte denken Sie daran, Ihrem Kind Geld für eventuell anfallende Transferkosten, die Kaution oder Bankgebühren mitzugeben.

In der Regel können vom Humboldt-Institut keine Stipendien vergeben werden. Allerdings sind unsere Kurse bei verschiedenen Programmen wie CSN (Schweden), PON (Italien), Plan Marshall (Belgien) und anderen anerkannt und förderfähig.
Die Deutschkurse des Humboldt-Instituts in Berlin sind als Bildungsveranstaltung im Sinne des Berliner Bildungsurlaubsgesetzes anerkannt. Bitte sprechen Sie uns an, wenn Sie einen Deutschkurs im Rahmen Ihres Bildungsurlaubes buchen möchten. Sie erhalten von uns alle notwendigen Unterlagen zur Vorlage bei Ihrem Arbeitgeber. Bitte planen Sie eine Bearbeitungszeit von mindestens 10 Wochen ein.
Bitte erfragen Sie bei der für Ihr Land zuständigen Deutschen Botschaft oder dem Konsulat, ob Sie ein Visum benötigen. Informationen zur Visumspflicht bietet das Auswärtige Amt auch auf seiner Internetseite.

Wenn Sie ein Visum benötigen, gehen Sie bitte wie folgt vor:
Nachdem wir Ihr Anmeldeformular erhalten haben, senden wir Ihnen zusammen mit der Kursbestätigung eine Einladung zum Deutschkurs zu. Sie stellen dann bei der zuständigen deutschen Auslandsvertretung (Botschaft oder Konsulat) einen Antrag auf Erteilung eines Visums. Dazu legen Sie vor:

  1. Unser Einladungsschreiben
  2. Den Nachweis einer Krankenversicherung (Falls sie eine Reisekrankenversicherung durch das Humboldt-Institut abgeschlossen haben, erhalten Sie von uns eine entsprechende Bestätigung.)
  3. Den Nachweis über die Finanzierung der Kosten Ihres Aufenthaltes in Deutschland (Nach Zahlung der Kursgebühren können Sie hierzu die Quittung vorlegen, die Sie von Ihrer Bank erhalten oder Sie fordern eine entsprechende Zahlungsbestätigung von uns an.)

Schüler, die nach dem Deutschkurs eine Internatsschule in Deutschland besuchen möchten, benötigen zusätzlich die Einladung der Internatsschule.

Sollten unerwartete Schwierigkeiten bei der Visaerteilung auftreten, helfen wir Ihnen gerne. Bitte wenden Sie sich in diesen Fällen umgehend an uns.

Wichtiger Hinweis für Teilzeitkurse: Für Kurse mit weniger als 18 Unterrichtsstunden pro Woche werden visumspflichtigen Teilnehmern keine Visa erteilt.

In unseren AGB sind die Fristen und Kosten für Stornierungen beschrieben. Kostenpflichtige Zusatzangebote wie Reiten, Tennis, Segeln, Ski und Ähnliches können bis maximal einen Tag vor Anreise storniert werden. Ab dem Anreisetag ist keine Stornierung mehr möglich.
Nein, die angegebenen Kurse finden unabhängig von der Teilnehmerzahl statt.
Reiseinformationen über Deutschland erhalten Sie beispielsweise bei der Deutschen Zentrale für Tourismus (https://www.germany.travel/) oder in Reiseführern diverser Anbieter.

2. Anreise und Unterkunft

Anreisetag für alle Kursorte ist Sonntag vor Kursbeginn. Der Tag der Abreise ist der Samstag nach Kursende. Bei abweichender An- oder Abreise sprechen Sie uns bitte frühzeitig an.

Die Adressen der einzelnen Kursorte finden Sie auf der jeweiligen Seite des Kursortes und zusätzlich in den Unterlagen, die Sie vorab von uns erhalten.

Für Transfers an anderen als den offiziellen An- und Abreisetagen wird die doppelte Gebühr berechnet.

Kursteilnehmer, die mit dem Flugzeug anreisen, können bei uns einen Transfer zu ihrer Schule buchen. Für diesen Service berechnen wir eine Gebühr pro Weg und pro Person. Der Flughafentransfer ist nur für die beim jeweiligen Kursort angegebenen Flughäfen verfügbar. Unsere Mitarbeiter holen die Teilnehmer am Flughafen ab und bringen sie mit PKW, Minibussen und gelegentlich auch Reisebussen zum Kurszentrum. Gleichermaßen bringen sie die Teilnehmer am Abreisetag vom Kurszentrum zum Flughafen zurück.

Wir bieten Ihnen in den meisten Kursorten einen kostenlosen Transfer vom und zum nächstgelegenen Bahnhof an, sofern dies in der Beschreibung des Kursortes erwähnt wird.

Die Transfers werden in der Regel als Sammeltransfer durchgeführt. Die Wartezeit beträgt in der Regel nicht mehr als 1 Stunde. Bitte beachten Sie, dass zur reibungslosen Durchführung Ihres Transfers die nötigen Ankunftsdaten (Flugnummer, Fluggesellschaft, Ankunfts- und Abflugzeit) spätestens eine Woche vor Ihrer Ankunft mitgeteilt werden müssen. Ansonsten kann es zu Verzögerungen bei der Abholung kommen und ein Verspätungszuschlag erhoben werden.

Auch für Teilnehmer, die ihren Kurs an einem anderen Humboldt-Kursort fortsetzen wollen, übernehmen wir gegen eine Gebühr den Transfer.

Unbegleitete Minderjährige (UM) müssen uns als solche mitgeteilt werden.

Bei Ankunft im Institut bitten wir alle Teilnehmer um eine Kaution in Höhe von € 50,- in bar. Die Kaution wird bei der Abreise erstattet, wenn der Zimmerschlüssel (falls erhalten) abgegeben wird und eventuelle Schäden oder offene Beträge beglichen sind.
Die meisten unserer Schulen bieten ein angeschlossenes Internat mit Einzel- und Zweibettzimmern. In den Sommerkursorten gibt es auch Mehrbettzimmer. Die Unterbringung inklusive Vollpension ist im Kurspreis inbegriffen.

In manchen Orten wird auch eine Unterbringung in Gastfamilien angeboten. Eine Übersicht der Unterkunftsangebote gibt es auf der jeweiligen Kursortseite.

In Berlin und Konstanz werden für Erwachsene auch Deutschkurse ohne Unterkunft angeboten.

Zusammen mit den Kursunterlagen erhalten Sie Hotelempfehlungen, falls Eltern oder Begleitpersonen eine Übernachtungsmöglichkeit in der Nähe eines Kursortes suchen.
An allen Kursorten gibt es kostenfreien Internetzugang über WLAN.
An fast allen Kursorten des Humboldt-Instituts ist im Rahmen unseres umfassenden Service auch ein kostenloser wöchentlicher Wäschedienst enthalten. Es ist ratsam, jedes Wäschestück mit Namen zu kennzeichnen oder mit einem Symbol zu versehen, da nicht gekennzeichnete Wäsche leicht verloren gehen kann. Wir können dafür keine Verantwortung übernehmen.

Bitte packen Sie nur pflegeleichte Wäsche ein, die in der Waschmaschine gewaschen werden kann. Die Bettwäsche wird an allen Kursorten gestellt und regelmäßig gereinigt.

Auf Anfrage bereiten wir auch vegetarische Gerichte zu oder bieten Gerichte ohne bestimmte Zutaten an.
In erster Linie wird in den Kursorten Deutsch gesprochen. Für die Anreise oder in Notfällen steht immer ein Englisch sprechender Ansprechpartner zur Verfügung.
Die Häuser sind meist nicht behindertengerecht ausgestattet. Gerne prüfen wir im Einzelfall, ob das jeweilige Haus Ihren Anforderungen entspricht. Bitte kontaktieren Sie uns in einem solchen Fall.

3. Während des Kurses

Am Anreisetag oder am ersten Unterrichtstag nehmen alle Teilnehmer an einem ausführlichen Einstufungstest teil, der uns über ihre Deutschkenntnisse Auskunft gibt.

Den Ergebnissen entsprechend werden die Teilnehmer einer Klasse zugeteilt. Dies stellt sicher, dass die Kursgruppen sprachlich homogen zusammengesetzt sind.

In den Sommermonaten findet am ersten Unterrichtstag im Anschluss an den Einstufungstest i.d.R. kein Unterricht, sondern ein Orientierungstag statt.

Bei Fragen zur Einstufung stehen Ihnen die Kursleiter gerne zur Verfügung.

Maßgeblich für die Einstufung jedes Schülers ist einzig das Ergebnis des Einstufungstests. Der Einstufungstest gibt uns ein umfassendes und vergleichbares Bild über den Kenntnisstand jedes einzelnen Schülers und seiner aktiven Sprachverwendung. Durch den spezifischen Lehrplan des Humboldt-Instituts und die meist abweichende Zahl von Unterrichtsstunden können Zeugnisse anderer Sprachschulen einen Einstufungstest zu Kursbeginn am Humboldt-Institut nicht ersetzen. Unser Ziel ist es, jeden Schüler in den für sein individuelles Sprachniveau optimal passenden Deutschkurs einzuteilen. Um dieses Ziel zu erreichen, hat sich der Einstufungstest als sehr zuverlässiges Instrument bewährt.
Alle in einem Kurs benötigten Bücher und Materialien erhalten Sie kostenlos zur Verfügung gestellt und dürfen diese behalten.
Eine Unterrichtsstunde dauert 45 Minuten.
Unsere Intensivkurse haben in der Regel 30 Unterrichtsstunden à 45 Minuten pro Woche. Intensivkurse für Kinder haben 25 Unterrichtsstunden à 45 Minuten pro Woche. In Berlin Mitte werden auch Teilzeitkurse mit weniger Unterrichtsstunden angeboten.
Gewöhnlich bestehen die Klassen aus ca. 10 Schülern unterschiedlicher Nationalitäten. Gelegentlich können 12 Schüler eine Klasse besuchen. Die kleine Klassengröße garantiert, dass jeder Teilnehmer aktiv am Unterricht beteiligt ist. Die Klassen werden möglichst homogen nach dem Sprachniveau der Schüler eingeteilt.
Unterricht findet von Montag bis Freitag statt. Bei 25-stündigen Kursen findet der Unterricht in der Regel von 8.30 bis 13.00 Uhr statt. Bei 30-stündigen Kursen gibt es zusätzlich eine Stunde am Montag Nachmittag und jeweils zwei Unterrichtsstunden am Dienstag und Donnerstag Nachmittag.
Bei allen Kursen mit Unterkunft ist auch die Verpflegung (Vollpension mit drei Mahlzeiten am Tag) im Kurspreis enthalten. In den meisten Kursorten stehen den Teilnehmern den ganzen Tag über ein Früchtekorb und Getränke zur Verfügung. Unter dem folgenden Link finden Sie als Beispiel einen Menüplan aus Lindenberg. Bitte beachten Sie: Die Menüpläne variieren von Woche zu Woche und von Kursort zu Kursort.

Sie erhalten etwa vier Wochen vor Kursbeginn detaillierte Informationen zum Kurs. In diesen Unterlagen sind auch die genaue postalische Anschrift des Kursortes sowie die Telefonnummern angegeben, unter denen Sie Ihre Kinder oder Verwandten erreichen können. In allen Kursorten können Teilnehmer über WLAN das Internet nutzen.
Sie können das ganze Jahr über Kurse buchen, es gibt keine Ferien! Auch über Weihnachten und Silvester können Sie einen Deutschkurs bei uns buchen. An den meisten gesetzlichen Feiertagen findet Unterricht statt. Ausgenommen hiervon sind die Teilzeitkurse in Berlin-Mitte. Einzelintensivkurse finden auch an ausgewiesenen Feiertagen statt.

Feiertage 2019 (kein Unterricht)
1. Januar, 1. Mai, 3. Oktober, 1. November (nicht in Berlin-Mitte), 24. und 25. Dezember
Feiertage 2020 (kein Unterricht)
1. Januar, 13. April (nur in Berlin-Mitte und Konstanz), 1. Mai, 1. Juni (nur in Berlin-Mitte und Konstanz), 25. Dezember
Von allen Teilnehmern wird eine aktive Kursteilnahme erwartet. Damit ist auch ein bestimmtes Maß an Hausaufgaben verbunden. Hausaufgaben werden regelmäßig aufgegeben und beinhalten auch die Vor- und Nachbereitung der Unterrichtsstunden. Der Umfang der Hausaufgaben wird jedoch immer genügend Zeit für Freizeitaktivitäten lassen. Schriftliche Hausaufgaben werden korrigiert und den Teilnehmern zurückgegeben. Damit sind sie Hinweise auf die individuellen Lernfortschritte der Teilnehmer.
Alle Kursteilnehmer schreiben wöchentlich einen Test, der die Kursinhalte der Woche umfasst. So können die Schüler und ebenso die Lehrer den Fortschritt beim Deutschlernen einschätzen. Für Langzeitschüler findet am Ende einer Stufe (nach fünf Wochen) eine zusätzliche Prüfung statt, die mit einer Leistung von mindestens 75% bestanden werden muss, um in die folgende Stufe zu gelangen.
Während eines Aufenthalts in einem fremden Land können neben tollen Erlebnissen und jeder Menge neuer Erfahrungen auch Herausforderungen entstehen – das können medizinische, emotionale oder anderweitige Probleme sein. Das ist normal, wenn man einige Zeit von Zuhause fort ist und sich außerhalb der gewohnten Strukturen eine neue Erfahrungswelt erschließt. In solchen Fällen bieten unsere kompetenten Kursleiter und Betreuer Hilfe an. Alle Angelegenheiten werden streng vertraulich behandelt. Das Verhältnis von Schülern zu Betreuern beträgt 15:1. Eine zuverlässige Betreuung für unsere minderjährigen Schüler in den Kinder- und Jugendkursorten ist 24 Stunden am Tag gewährleistet.

Unsere Betreuer werden in ausführlichen, persönlichen Bewerbungsgesprächen oder in Workshops auf Ihren Einsatz am Institut vorbereitet und erhalten zu Beginn ihrer Tätigkeit am Kursort eine umfassende Einführung in die Abläufe, Verantwortlichkeiten und pädagogischen Anforderungen in der Freizeitgestaltung und der Betreuung. Jeder Betreuungseinsatz wird evaluiert und es finden Reflexionsgespräche vor Ort statt, in denen die für diese pädagogische Tätigkeit erforderlichen Kompetenzen weiter vertieft und gefestigt werden, um die Qualität in der Betreuung langfristig zu gewährleisten und weiter zu verbessern.

Kinder dürfen nur in Begleitung der Betreuer zweimal in der Woche in den nächstgelegenen Ort. Jugendliche dürfen in Gruppen von mindestens drei Schülern ohne Betreuer zweimal wöchentlich in den Ort.
Unsere Kursorte befinden sich meist in ruhigen Ortschaften oder Stadtvierteln. Auch bei Kursen in Großstädten sind Teilnehmer sicher untergebracht. Insbesondere Kinder und Jugendliche werden 24 Stunden täglich betreut und haben immer einen Ansprechpartner in der Nähe.
Die Gesundheit Ihres Kindes steht bei uns an erster Stelle. Bei kleineren Beschwerden kümmern sich unsere Mitarbeiter vor Ort um die Schüler. Falls erforderlich werden die Schüler zu einem Arzt oder in ein Krankenhaus begleitet. Bei Anzeichen von Krankheit oder Unwohlsein soll sich ihr Kind umgehend an unsere Mitarbeiter vor Ort wenden, um keine Zeit zu verlieren.

Die medizinische Versorgung in Deutschland ist im Allgemeinen sehr gut. An allen unseren Kursorten gibt es Krankenhäuser, Notärzte sowie Fachärzte in der näheren Umgebung. Prüfen Sie bitte rechtzeitig, ob die Krankenversicherung Ihres Kindes auch in Deutschland gilt. Falls nicht, so können Sie über das Humboldt-Institut eine Reisekrankenversicherung abschließen. (siehe oben)

Bitte informieren Sie uns vor der Anreise über Lebensmittelunverträglichkeiten, Allergien, Vorerkrankungen oder ähnliches. So sind unsere Mitarbeiter im Notfall gut informiert. Benötigt ihr Kind Medikamente, so geben Sie diese ausreichender Menge sowie Informationen zur Dosierung mit und informieren uns schriftlich darüber. Geben Sie Ihrem Kind bitte eine Kopie seines internationalen Impfausweises mit.

Natürlich können Eltern ihre Kinder besuchen. Wir bitten allerdings um vorherige Terminabsprache mit der Institutsleitung.
Wir empfehlen die Unterbrechung eines Deutschkurses nicht, da sich dadurch die Kursdauer insgesamt verlängern kann.
Insbesondere für die minderjährigen Schüler gelten Kursregeln, die von allen Schülern eingehalten werden müssen. Diese Kursregeln werden den Teilnehmern vor Kursbeginn mit den Kursunterlagen zugeschickt.

Die detaillierte Kursordnung wird mit den Schülern ebenfalls am ersten Tag des Kurses besprochen. Schüler, die gegen die Kursordnung verstoßen, müssen damit rechnen, ohne jeden Anspruch auf Rückvergütung vom Kurs ausgeschlossen zu werden (siehe auch unsere AGB) In diesem Fall müssen die Erziehungsberechtigten eine zeitnahe Abreise organisieren. Unter dem folgenden Link finden Sie ein Beispiel für die Kursregeln bei Jugendlichen.

4. Nach dem Kurs

Alle Teilnehmer erhalten am Kursende nach dem Abschlusstest ein Zeugnis. Darin werden das im Deutschkurs erreichte Niveau in den Bereichen Hörverständnis, Leseverständnis, mündliche Ausdrucksfähigkeit, schriftliche Ausdrucksfähigkeit, Grammatik und die Zahl der erteilten Unterrichtsstunden bescheinigt.
Der Abreisetag an allen Kursorten ist der Samstag nach dem letzten Unterrichtstag.
Das Humboldt-Institut unterhält Partnerschaften mit renommierten Internatsschulen in Deutschland und ist gerne bei der Wahl eines passenden Schulplatzes behilflich. Für einen Schulbesuch in Deutschland ist im Regelfall der erfolgreiche Abschluss der Humboldt-Niveaustufe B2 erforderlich. Unser Angebot umfasst ebenfalls einen speziellen Schulübertrittskurs.
Das Humboldt-Institut berät und unterstützt internationale Studieninteressierte bei der Studienplatzsuche in Deutschland. Entsprechend Ihrer schulischen/akademischen Bildungsnachweise aus dem Heimatland prüfen wir, ob ein direkter oder indirekter Hochschulzugang in Deutschland möglich ist. In unseren Kurszentren in Konstanz und Berlin bereiten wir angehende Studierende in kürzester Zeit auf das für den Universitätszugang notwendige Sprachniveau vor.

5. Prüfungen

Das Humboldt-Institut bietet verschiedene telc-Prüfungen, den TestDaF und den TestAS an. Termine, Orte und Kosten finden Sie auf unserer Prüfungsübersicht.
Die Korrektur der telc-Prüfungen wird zentral bei der telc GmbH in Frankfurt erledigt. Für die Korrektur einer Prüfung werden mindestens 5 Wochen benötigt. Für den TestDaF und TestAS finden Sie weitere Informationen unter www.testdaf.de bzw. www.testas.de.
 

Haben wir alle Ihre Fragen beantwortet? Oder haben Sie vielleicht noch eine Frage? Dann schreiben Sie uns oder rufen uns an:

Name *

E-Mail *

Bitte geben Sie Ihre Fragen hier ein *:

Ihre Ansprechpartner

Bei allen Fragen rund um unser Angebot und zur Buchung eines Deutschkurses hilft Ihnen unser Buchungsbüro gerne weiter:

Humboldt-Institut e.V.
Schloss Ratzenried
88260 Argenbühl
Tel. +49 7522 9880
info@humboldt-institut.org

Wir sind von Montag bis Freitag zwischen 8.00 und 18.00 Uhr MEZ zu erreichen.

Unsere Mitarbeiter sprechen neben Deutsch und Englisch auch Französisch, Polnisch, Spanisch und Russisch.

Schriftliche Anfragen beantworten wir auf Deutsch oder Englisch.

Wir freuen uns auf Ihre Nachricht!

Downloads

Infobroschüre 2020
Infobroschüre 2019
Termine und Preise 2020 (englisch)
Termine und Preise 2019 (englisch)
Internatsschul-Broschüre (englisch)
Vorbereitungsjahr Oberstufe (englisch)