Aktuelle Informationen zum Coronavirus

Letzte Aktualisierung: Freitag, 10. September 2021, 18:30 MEZ

Es ist uns ein wichtiges Anliegen, Sie alle über die aktuelle Situation in Bezug auf das Coronavirus auf dem Laufenden zu halten. Deshalb informieren wir uns regelmäßig über das Bundesministerium für Gesundheit ebenso wie über das Robert-Koch-Institut, und besprechen uns mit lokalen Behörden, um unsere Verfahren bei Bedarf entsprechend anpassen zu können. Beide Institutionen veröffentlichen täglich aktualisierte und zuverlässige Informationen zur aktuellen Coronavirus-Situation in Deutschland auf den oben verlinkten Internetseiten.

Aktuelle Situation in den Kursorten des Humboldt-Instituts

Derzeit bieten wir unsere Deutschkurse an folgenden Standorten an:

Deutschkurse für Kinder und Jugendliche
Lindenberg
Onlinekurse (Privatstunden)

Gebuchte Deutschkurse in Bad Schussenried finden bis auf weiteres in Lindenberg statt.

Deutschkurse für Erwachsene
Berlin-Mitte
Onlinekurse (Intensivkurse, Abendkurse, Samstagskurse und Privatstunden)

Gebuchte Deutschkurse in Konstanz finden bis voraussichtlich 1. Januar 2022 in Berlin-Mitte statt.

 

Maßnahmen am Humboldt-Institut

Die jeweiligen Internatsbetriebe werden unter Einhaltung bestimmter Hygienemaßnahmen, die dem Schutz der Gemeinschaft dienen, weitergeführt. Folgende Maßnahmen wurden umgesetzt, um die Sicherheit unserer Schüler und Mitarbeiter vor Ort zu gewährleisten:

  • Einhalten des Mindestabstandes von 1,5 m.
  • Tragen eines Mund- und Nasenschutzes (im Speisesaal FFP2-Masken oder vergleichbar) in allen geschlossenen Räumen der öffentlichen Bereiche des Internats sowie in gesondert gekennzeichneten Bereichen.
  • Regelmäßiges Lüften aller geschlossenen Räume.
  • Bereitstellung von Handdesinfektionsmitteln in öffentlichen Bereichen, in den Sanitäranlagen und vor dem Speisesaal.
  • An mehreren Stellen des Gebäudes sind Schilder angebracht, die die Schüler daran erinnern, sich regelmäßig die Hände zu waschen, und erklären, wie dies richtig gemacht wird.
  • Tägliche Abfrage von Symptomen.
  • Sofortiger Schnelltest und sofortige Quarantäne und Konsultation eines Arztes, falls ein Schüler Symptome zeigt.
  • Regelmäßiges Testen der Schüler zwei Mal pro Woche durch das Humboldt-Institut.
  • Die Schüler vor Ort werden regelmäßig über die aktuelle Situation informiert und betreut.

 

Bad Schussenried

Die Schule für Kinder und Jugendliche in Bad Schussenried ist bis auf weiteres geschlossen. Die ganzjährigen Deutschkurse werden alternativ in Lindenberg angeboten.

Lindenberg

Der Internatsbetrieb in Lindenberg findet für alle Sprachkursschüler unter Einhaltung von Hygienemaßnahmen statt.

Die Schüler erhalten Unterkunft und Verpflegung im Internat und nehmen am Freizeitprogramm auf dem Campus teil. Stadtgänge und Ausflüge finden nur statt, sofern die rechtlichen Regelungen und die Inzidenzlage dies zulassen. Alternativ findet das Freizeitprogramm auf dem Schulgelände statt. Sofern Stadtgänge und Ausflüge erlaubt sind, gilt für alle Schüler vor Ort eine zweimalige Testpflicht pro Woche. Die Schüler sind in sogenannte Familiengruppen aufgeteilt und haben während des Unterrichts, der Mahlzeiten und der Freizeit nur mit Schülern aus ihrer eigenen Familiengruppe Kontakt.

Aufgrund der Hygieneregeln können Schüler nicht im Institut besucht werden. Schüler können jedoch für einen kurzen Zeitraum von ihren Eltern oder Verwandten abgeholt werden. Die Voraussetzungen hierfür müssen zwingend im Voraus mit dem Buchungsbüros geklärt werden.

Für Schüler, die aus einem Virusvarianten- oder Hochrisikogebiet anreisen, gilt unten stehende Pflicht zur Absonderung. Alle Schüler, für die laut Einreisebestimmungen keine Quarantänepflicht gilt, werden die ersten 14 Tage am Humboldt-Institut in einem Einzelzimmer untergebracht und in dieser Zeit täglich mit einem Schnelltest durch uns getestet.

Die Deutschkurse in Lindenberg sind ausnahmsweise auch für jüngere Schüler zwischen 10 und 12 Jahren buchbar.

Berlin-Mitte

Der Internatsbetrieb findet unter Einhaltung von Hygienemaßnahmen statt. Derzeit bieten wir die Unterkunft zum Kurs nur im Internat an. Die Intensivkurse finden wieder im Präsenzunterricht statt, auch für Schülerinnen und Schüler, die nicht im Internat wohnen. Für alle Schüler vor Ort gilt eine zweimalige Testpflicht pro Woche. Während der ersten Woche werden die Internatsschüler sogar täglich mit einem Schnelltest kostenfrei durch uns getestet. Für Schüler, die nicht im Internat wohnen, sind kostenpflichtige Tests auch im Institut möglich.

Schüler, die nicht in Berlin wohnen, können online in Hybridklassen am Intensivkurs 30 teilnehmen.

Die Teilzeitkurse (Abendkurse, Samstagskurse) finden bis voraussichtlich Ende 2021 ausschließlich als Onlinekurse statt. Weitere Informationen zu den Onlinekursen.

Alle Kurse können über unsere Internetseite gebucht werden.

Konstanz

Die Schule für Erwachsene in Konstanz ist bis voraussichtlich 1. Januar 2022 geschlossen. Die ganzjährigen Deutschkurse werden alternativ in Berlin-Mitte angeboten bzw. durch Onlinekurse ersetzt. Die Online-Deutschkurse können über unsere Internetseite gebucht werden. Weitere Informationen zu den Onlinekursen.

Bis Ende 2021 werden in Konstanz leider keine telc und TestDaF-Prüfungen angeboten.
 

Online-Deutschkurse

Online-Deutschkurse für Erwachsene

Das Humboldt-Institut bietet derzeit diverse Online-Deutschkurse für Erwachsene an: Intensivkurse (werden zu den laufenden Präsenzkursen online zugeschaltet), Einzelintensivkurse, Privatstunden, Samstagskurse und Abendkurse.

Weitere Informationen und genaue Termine finden Sie auf unserer Übersichtsseite für die Online-Deutschkurse. Die Online-Deutschkurse für Erwachsene können über unser Buchungsformular gebucht werden.

Online-Deutschkurse für Jugendliche

Für Jugendliche ab 13 Jahren bietet das Humboldt-Institut Online-Privatstunden an. Weitere Informationen finden Sie auf unserer Übersichtsseite für die Online-Deutschkurse.

 

Einreiseverbot und Einreiseregeln

Wenn eine Einreise nach Deutschland gewünscht ist, müssen zwei Punkte in folgender Reihenfolge geklärt werden:

  • Ist die Person grundsätzlich berechtigt, nach Deutschland zu reisen oder besteht für sie ein Einreiseverbot?
  • Sofern die Person grundsätzlich einreisen darf, welche Einreisepflichten und -verbote gelten für sie?

1) Besteht für mich ein Einreiseverbot?

Seit Mitte 2020 besteht ein grundsätzliches Einreiseverbot für Drittstaatsangehörige. Das Verbot wird regelmäßig überprüft und bei Bedarf angepasst. Solange das Einreiseverbot besteht, haben auch die meisten Deutschen Botschaften in den jeweiligen Ländern die Bearbeitung von Visaanträgen eingestellt oder zumindest eingeschränkt. Weitere Informationen zu den Einreisebeschränkungen für Drittstaaten finden Sie auf der Website des Bundesministeriums des Innern, für Bau und Heimat.

Es gibt jedoch auch Drittstaaten, die von dem Einreiseverbot befreit sind. Derzeit sind Einreisen aus den folgenden Drittstaaten möglich: Australien, Hongkong, Jordanien, Kanada, Katar, Macau, Moldau, Neuseeland, Saudi-Arabien, Singapur, Südkorea, Taiwan, Ukraine und Uruguay.

Darüber hinaus sind Einreisen aus allen anderen Drittstaaten (außer China) für vollständig geimpfte Personen möglich. Voraussetzung ist, dass die letzte erforderliche Einzelimpfung mindestens 14 Tage zurückliegt und dass der Impfstoff auf der Webseite des Paul-Ehrlich-Instituts gelistet ist. Dies gilt jedoch nicht für Einreisen aus einem Virusvariantengebiet, die auch für geimpfte Personen nicht gestattet sind.

2) Welche Einreiseregeln muss ich beachten?

Je nachdem, wo sich der Einreisende innerhalb der letzten 10 Tage vor der Einreise nach Deutschland aufgehalten hat (Nicht-Risikogebiet, Hochrisikogebiet oder Virusvariantengebiet), gelten bestimmte Einreiseregeln, also diverse Pflichten und ggf. auch Verbote. In welche Kategorie ein Land bzw. eine Region fällt, kann man auf der Webseite des Robert Koch Instituts nachlesen, die regelmäßig aktualisiert wird.

Die folgenden Pflichten und Verbote sind in den Einreisebestimmungen enthalten:

  • digitale Einreiseanmeldung: Die Einreise muss vorab über das elektronische Einreiseformular angemeldet werden. Diese elektronische Anmeldung ist frühestens drei Tage vor Einreise möglich. Sobald die Anmeldung erfolgreich abgeschlossen ist, erhält der/die Reisende eine entsprechende Bestätigung, die er/sie bei der Einreise nach Deutschland mitführen und eventuell den Behörden vorlegen muss.
  • Nachweispflicht: Bei der Einreise in die Bundesrepublik muss ein Nachweis erbracht werden, dass keine Infektion mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 vorliegt. Dieser Nachweis muss in deutscher, englischer, französischer, italienischer oder spanischer Sprache verfasst sein und entweder in gedruckter oder digitaler Form vorgelegt werden.
  • Quarantänepflicht: Nach Ankunft in Deutschland muss sich der/die Einreisende unverzüglich in häusliche Quarantäne begeben.
  • Beförderungsverbot: Die Einreise ist nur mit dem Auto möglich. Eine Reise mit Bus, Zug oder Flugzeug ist nicht erlaubt.
  Nicht-Risikogebiet Hochrisikogebiet Virusvariantengebiet
Pflicht zur digitalen Einreiseanmeldung ja ja
Nachweispflicht ja

– Impfnachweis
oder Genesenennachweis
oder negativer PCR-Test (max. 72h) bzw. Antigen-Test (max. 48h)

ja

– Impfnachweis
oder Genesenennachweis
oder negativer PCR-Test (max. 72h) bzw. Antigen-Test (max. 48h)

ja

– negativer PCR-Test (max. 72h)
oder Antigen-Test (max. 24h)

 

Quarantänepflicht ja
für 10 Tage
– Aufhebung der Quarantänepflicht bei Impf- oder Genesenennachweis
oder Verkürzung der Quarantäne bei negativer Testung ab dem 5. Tag der Isolation
ja
für 14 Tage
– keine Verkürzung    
Beförderungsverbot ja

 

Gegenwärtige und zukünftige Buchungen

Die besondere Situation erfordert auch von unserer Seite eine gewisse Flexibilität hinsichtlich unserer offiziellen Stornierungsbedingungen, die ursprünglich für den Normalzustand konzipiert wurden. Bis auf weiteres gelten unsere regulären AGB.

Sollte bei einem Kurs mit einer Dauer von bis zu 9 Wochen eine Quarantäne erforderlich sein, kann der Schüler entscheiden, ob er dennoch anreisen möchte, ob er das Wertguthaben für einen späteren Kurs stehen lassen möchte oder ob er eine Erstattung möchte.

Wir werden unser Bestes tun, um bei Bedarf individuelle Lösungen für jeden Fall zu finden. Schüler oder Eltern, die ihren Kurs über eine Agentur gebucht haben, sollten sich bitte zuerst an ihre Agentur wenden. Danke!

 

Aktuelle FAQ zu Corona

Da es häufige Fragen rund um die Themen Sommerkurse, Buchungen und Anreise in Verbindung mit Corona gibt, haben wir unsere FAQ entsprechend erweitert. Dort finden Sie eine Übersicht der meist gestellten Fragen und Antworten.

 

Kontakt

Bei Fragen wenden Sie sich bitte per E-Mail (info@humboldt-institut.org) oder Telefon (+49 7522 988-0) an uns. Aufgrund der hohen Anzahl von Anfragen können die Bearbeitungszeiten länger sein. Wir bemühen uns, Ihnen so schnell wie möglich zu antworten. Vielen Dank für Ihr Verständnis!

Wir wünschen allen unseren Freunden in Deutschland und auf der ganzen Welt viel Gesundheit und möchten uns bei allen für ihre Unterstützung in dieser Zeit bedanken!

Diese Seite wird aktualisiert, sobald weitere Neuigkeiten vorliegen.

Lennart Güthling
Geschäftsführer